Die Bürgerstiftung Fürth

Am 6. November 2006 trat die Gründungsinitiative Bürgerstiftung Fürth unter der Leitung von Kathrin Kimmich an die Öffentlichkeit.

Mit Erreichen des Mindest-Gründungskapitals von 50.000 Euro fand am 28. Juli 2007 die Gründungsversammlung mit Unterzeichnung der Gründungsurkunde statt.

Am 28. Oktober 2007 wurde der Bürgerstiftung Fürth durch den Regierungspräsidenten von Mittelfranken, Herrn Karl Inhofer, die Rechtsfähigkeit verliehen.

Am 29. November 2007 fand die konstituierende Sitzung des Stiftungsrates statt. Erster Vorsitzender wurde Dr. Peter Hauser, sein Stellvertreter Prof. Dr. Manfred Bengel. Die beiden Gründungsstifter Stefan Frank (Vorstandsvorsitzender) und Klaus Hunneshagen (Schatzmeister) sind bis heute im Vorstand der Stiftung tätig. Mit ihren beiden öffentlichkeitswirksamen Projekten »Grafflmarkt« und »Benefiz-Paella« sichern sie Jahr für Jahr Geldeingänge zum Wohle der Stiftung.